LiteraturLounge Frankfurt im Haus am Dom

Veranstaltungsort: Haus am Dom (Großer Saal im 1. OG), Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main

Verkehrsverbindungen:
U-Bahn: U4 / Haltestelle Dom/Römer
Straßenbahn: 11 + 12 / Haltestelle Römer/Paulskirche

Der Eintritt ist frei. Anmeldung nicht erforderlich.


Unser Gast im Juli:

Mirko Bonné und „Alle ungezählten Sterne“ (Schöffling Verlag)

am Sonntag, 7. Juli 2024, um 11.00 Uhr

Moderation: Martin Maria Schwarz (hr2-kultur)

Was fängt man mit dem Leben an, wenn die Tage gezählt sind? Das muss Benno Romik, ehemals Brückenkommissar in Hamburg, sich fragen, als er mit einer tödlichen Diagnose konfrontiert wird. Während er um Fassung ringt und überlegt, was und wer ihm für seine präzise errechnete Restzeit wichtig ist, wird sein Leben gewaltig durcheinandergeworfen, ja geradezu gesprengt. Denn mit einer Detonation aus heftigem Protest tritt Hollie Magenta in seine Welt und findet verletzt bei ihm Zuflucht. Sie und ihre Gruppe setzen Autos in Brand, haben aber, wie sich herausstellt, auch noch größere Pläne. Und je näher Dr. Romik die 21-Jährige kennenlernt, desto mehr wird er darin verwickelt. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

Mit seinem neuen, meisterlichen Roman „Alle ungezählten Sterne“ sprengt und baut Mirko Bonné mit seiner intensiven poetischen Sprache Brücken über heikles Terrain zwischen den Generationen. Voller Witz, mit großer Wucht und Präzision führt er uns die Zerbrechlichkeit unserer Gegenwart vor Augen.

Mirko Bonné, geb. 1965, lebt in Hamburg und der Provence. Für seine Übertragungen aus dem Französischen und Englischen, u.a. von Joseph Conrad, John Keats, Grace Paley und Oscar Wilde, erhielt er den Hamburger Literaturpreis für Übersetzung. Für sein schriftstellerisches Werk, das neben vielbeachteten und wiederholt für den Deutschen Buchpreis nominierten Romanen auch Lyrik und Essays umfasst, wurde er u.a. mit dem Prix Relay, dem Marie Luise Kaschnitz-Preis, dem Rainer Malkowski-Preis und einer Nominierung für den Alfred-Döblin-Preis ausgezeichnet.


Zum Vormerken:
Nächste LiteraturLounge am 4. August 2024: Jürgen Heimbach und „Waldeck“ (Unionsverlag)

Details finden Sie in Kürze hier auf der Webseite.


Wir danken unseren Förderern: Sparda Bank Hessen (Hauptsponsor), hr2-kultur, Buchhandlung Schmitt & Hahn, DEVK-Versicherungen, Haus am Dom, Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main und Deutsche Bahn AG.

Medienpartner: hr2–kultur

 

   
© Lothar Ruske PR, 2016-2024