LiteraturLounge Frankfurt im Haus am Dom

Veranstaltungsort: Haus am Dom (Großer Saal im 1. OG), Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main

Verkehrsverbindungen:
U-Bahn: U4 + U5 / Haltestelle Dom/Römer (Ausgang Dom)
Straßenbahn: 11 + 12 / Haltestelle Römer/Paulskirche

Wegen der Verlängerung des Corona-Lockdowns kann die Veranstaltung leider nicht vor Live-Publikum stattfinden. Stattdessen haben Sie die Möglichkeit die Lesung als Livestream (ohne Publikum) mitzuverfolgen. Die Teilnahme am Stream ist kostenlos.

Der Autor wird eine ausreichende Zahl Bücher seines aktuellen Romans „Ein Mann der Kunst“ signieren. Die signierten Bücher sind dann ab 8. Februar bei Schmitt & Hahn im Frankfurter Hauptbahnhof erhältlich.


Unser Gast im Februar:

Kristof Magnusson und sein Roman "Ein Mann der Kunst" (Verlag Antje Kunstmann)

am Sonntag, 7. Februar 2021, um 11.00 Uhr

Moderation: Martin Maria Schwarz (hr2-kultur)

Ohne Live-Publikum vor Ort.

In Zusammenarbeit mit dem Haus am Dom bieten wir diese Lesung ausschließlich als kostenlosen Livestream an. Zur Teilnahme am Livestream rufen Sie bitte die Seite https://youtu.be/bF4QycCbWDA auf und klicken dann „LiteraturLounge im Haus am Dom – Youtube“ an.
Auch nach dem Livestream kann die Lesung abgerufen werden.

Die Lesung hat die übliche Veranstaltungszeit von ca. 1 Stunde 15 – 1 Stunde 20.

Ein berühmter Maler, der zurückgezogen auf einer Burg am Rhein lebt, Kunstfreunde, die ihn verehren und ihm ein Museum bauen wollen: eine Begegnung, die die Höhen und Tiefen des Kulturbetriebs ausleuchtet, so heiter, komisch und wahr, wie es selten zu lesen ist.
KD Pratz ist ein Künstler der alten Schule, der sich jeglicher Vereinnahmung durch den Kunstbetrieb verweigert hat. Seine Bilder werden hoch gehandelt, er ist weltberühmt. Mit der Welt, verlogen wie sie ist, will er nichts zu tun haben, der eigene Nachruhm aber liegt ihm am Herzen, und so sagt er zu, den Förderverein eines Museums zu empfangen, der den geplanten Neubau ausschließlich seinen Werken widmen will.
Die Mitglieder des Museums-Fördervereins sind nicht alle einer Meinung über die Bedeutung von KD Pratz, fühlen sich aber hoch geehrt, als ihnen ein exklusives Treffen mit dem Maler und ein Besuch auf seiner fast schon legendären Burg am Rhein in Aussicht gestellt wird. Wie die Kunstfreunde bei dieser Begegnung nach und nach die Contenance verlieren, als der Meister ihnen die Unvollkommenheit der Welt und ihre eigene um die Ohren haut, dabei subtil die eigene Größe inszeniert, den Kunstbetrieb niedermacht und gleichzeitig behauptet – davon erzählt Kristof Magnusson mit großer Meisterschaft und leuchtet die Untiefen unseres Kulturbetriebs aus.

Kristof Magnusson, geboren 1976 in Hamburg, machte eine Ausbildung zum Kirchenmusiker, arbeitete in der Obdachlosenhilfe in New York, studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Er schreibt Romane, Theaterstücke und übersetzt aus dem Isländischen. Er lebt in Berlin. 


Zum Vormerken:
Nächste LiteraturLounge am 7. März 2021: Mathijs Deen und sein Roman „Der Schiffskoch“.
Weitere Details finden Sie in Kürze hier auf der Webseite.


Wir danken unseren Förderern: Sparda Bank Hessen (Hauptsponsor), hr2-kultur, Buchhandlung Schmitt & Hahn, DEVK-Versicherungen, Haus am Dom, Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main und Deutsche Bahn AG.

Medienpartner: hr2–kultur

 

   
© Lothar Ruske PR, 2016-2021